Selbstständiges Bremssystem

Die offizielle Weltpremiere des neuen Mercedes SLK soll zwar erst im Januar 2011 sttatt finden, doch Mercedes hat bereits jetzt erste technische Details bekannt gegeben. Eine besondere Neuheit betrifft die Bremsen. Der Roadster wird nämlich mit dem adaptiven Bremssysem Adaptive Brake ausgestattet. Dieses Bremssystem ist Teil der Serienausstattung und soll das Anfahrten am Berg erleichtern indem sie zurück rollen verhindert und automatisch die Bremsbeläge an die Bremsscheiben anlegen, sobald der Fahrer abrupt vom Gas geht. Bei einer Vollbremsung kann dies wichtige Zehntelsekunden ausmachen. Außerdem werden die hinterher fahrenden Fahrzeugführer durch das adaptive Bremslicht gewarnt, da dieses mit Blinken auf eine Vollbremsung aufmerksam macht.

Das Bremssystem beinhaltet des Weiteren ABS, die Antriebsschlupfregelung ASR und eine Giermomentenregelung (GMR). Bei einem Ampelstopp sorgt das System dafür, dass der Wagen einen sicheren Stand hat ohne dass der Fahrer das Bremspedal betätigen muss.

Zusätzlich zur Serienausstattung kann der Kunde auch den Abstandsregel-Tempomat Distronic Plus und das Presafe-Bremssystem zu seinem SLK bestellen. Diese beiden Systeme sorgen bei Gefahr für eine automatische Vollbremsung. Im stau kann Distronic Plus den Mercedes selbstständig bis zum Stillstand abbremsen und auch wieder beschleunigen. So wird die Gefahr eines möglichen Auffahrunfalls so weit minimiert wie es geht.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.